Drucken
12
Jun

Rom: Lasst uns nach der Pandemie wieder durchstarten!

Rom hat ein internationales Seminar zu den Folgen der Pandemie unter dem Titel „COVID 19 und Rückkehr zur Arbeit: Anpassung, Schutz und Neustart" veranstaltet. Es fand am 11. und 12. Juni statt.

Dieses Seminar hat die Mitarbeit des IPCM/PICM, weil es sich auch mit den Folgen der Pandemie auf die Migration und auf die Beschäftigungssituation von Zuwanderern beschäftigt hat.

Es wurde von EFAL und MCL organisiert. Es wird von der Europäischen Union im Rahmen der EZA-Seminare gefördert.

Als Gastgeber hießen sie Antonio Di Matteo, den Generalpräsidenten des MCL, willkommen; Piergiorgio Sciacqua, Co-Präsident von EZA; Sergio Silvani, Präsident der EFAL; und Francesco Poli, nationaler Kirchenberater des MCL.

Teilnehmer: Maria Reina Martín (Fidestra, Portugal), Joseph Thouvenel (CFTC, Frankreich), Alfonso Luzzi (MCL, Italien); Paolo Cesana (Fondazione Luigi Clerici, Italien), Carmen Quintanilla (Afammer, Spanien), Vanja Gavran (Kroatien), Veselin Mitov (Podkrepa, Bulgarien), Vincenzo Conso (Fondazione Fai Cisl, Italien), Ignacio Argote (CEAT, Spanien), Panagiotis Golfis (DAKE, Griechenland) und andere.

Piergiorgio Sciacqua, Maria Reina Martin und Ignacio Argote sind Mitglieder des Board of Directors des IPCM/PICM.

Kontakt

Soziale Adresse: C/ Bravo Murillo, 120. Portal Izq. 1º A. 28020. Madrid. Spain

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Netzwerke

Twitter

Facebook

Flickr