Drucken
05
Mai

Netzwerke und Plattformen von EZA: Internationale Plattform für Kooperation und Migration (IPCM)

am Dienstag, 05. Mai 2015 15:14.

Die IPCM ist ein Ableger von EZA und entstand aus der Erkenntnis heraus, dass sich mehrere Mit-glieder mit Fragen der Freizügigkeit von Arbeitnehmern und ihrer Familien und insbesondere mit Migrationsphänome- nen befassten. Gleichzeitig arbeiteten andere an internationalen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit. Daher startete eine Gruppe von EZA-Mitglie- dern 2004 diese Plattform und gründete 2009 einen Verein juristischer Personen. Die Plattform hat bereits Seminare und Treffen in Brüssel, Neapel, Palermo, Mad- rid, Barcelona, Sevilla, Toledo, Valladolid, Lissabon, Amarante, Guimarães, Évora und Malta abgehalten. Es wurden unter anderem folgende Themen behandelt: 2014 „Der Arbeitsmarkt und Migration in der EU: Wie kann man die soziale Aus- grenzung von Migranten beenden? Die Rolle der Gewerkschaften und Migran- tenorganisationen in den Integrations- prozessen"; 2013 „Die wirtschaftliche und soziale Krise, ihre Folgen für den Arbeitsmarkt in der EU: Eine Analyse der aktuellen Situation, Entwicklungsprog- nosen, politische und rechtliche Anfor- derungen an einen Rahmen, der die Schaffung von Arbeitsplätzen für Mig- ranten und die einheimische Bevölkerung fördert" und 2012 die „Beteiligung von Zuwanderern am sozialen Dialog und Arbeitsmarkt". (EZA News)

Drucken
18
Mär

Valladolid: DIE PICM VERANSTALTETE EIN SEMINAR ZUM THEMA „POST-2015 AGENDA UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG”

am Mittwoch, 18. März 2015 14:49.

01Am 17. März fand im Institut für Europäische Studien in Valladolid ein Seminar über die “Post -2015 Agenda und Nachhaltige Entwicklung“ statt (siehe Programm hier). Der Veranstalter war die Internationale Plattform für Kooperation und Migration (PICM in der spanischen Abkürzung) mit Unterstützung des Generalsekretariats für Internationale Entwicklungszusammenarbeit. Ziel des Seminars war es, für ein besseres Verständnis der Politiken zu sorgen, die zur Erreichung der Ziele der Agenda post 2015 und der nachhaltigen Entwicklung beitragen sollen.

Drucken
26
Feb

Madrid: Internationale Seminar über das Thema “Agenda post 2015 und nachhaltige Entwicklung”

am Mittwoch, 26. Februar 2014 11:29.

agp2015Am 25. Februar hat die Internationale Plattform für Kooperation und Migration (PICM in der spanischen Abkürzung) in Madrid, in der “Casa de America” das internationale Seminar über das Thema  “Agenda post 2015 und nachhaltige Entwicklung” abgehalten, mit Unterstützung des Generalsekretariats für Internationale Kooperation und Entwicklungshilfe des spanischen Aussenministeriums.

Kontakt

Soziale Adresse: C/ Bravo Murillo, 120. Portal Izq. 1º A. 28020. Madrid. Spain

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Netzwerke

Twitter

Facebook

Flickr